PFAHLGRÜNDUNGEN

GEBÄUDEABFANGUNGEN






BOHRPFÄHLE

Bohrpfähle stellen wir im Durchmesser 0,3 m nach DIN EN 1536, und EA Pfähle her. Mit unserer kleinen Bohrtechnik (kleiner als Minibagger, siehe Technische Ausstattung) können wir Pfahllängen bis 15 m realisieren (in Abhängigkeit der Bodenverhältnisse).

Die Pfähle haben eine Tragkraft von RD < 350 kN. Die Bohrpfähle werden nach dem gleichen Herstellungsprinzip wie die   Mikropfähle (Durchmesser < 0,3 m) unter Teilverdrängung, jedoch ohne Nachverpressung, hergestellt. Der Bohrkopf hat einen Durchmesser von ca. 0,33 m. Die hohle Seele wird durch eine verlorene Spitze gegen Eindringen von Boden und Wasser verschlossen (siehe Foto 1).

Die Pfähle werden rasterförmig unterhalb der geplanten Stahlbetonplatte hergestellt (siehe Foto 2). Die Stahlbetonplatte ruht sinnbildlich gesehen wie ein Fakir auf einem Nagelbrett.

Die KOSTENERSPARNIS dieser Gründungsvariante liegt darin,
dass das Balkenrost entfällt!

Die Last der Pfähle wird so gewählt, dass keine kostenintensive Durchstanzbewehrung für die Stahlbetonplatte, wie Dübelleisten, erforderlich wird. Die Pfähle besitzen in der Regel eine Anschlussbewehrung zur Stahlbetonplatte.

© www.seiring.de
Counter